Boot 2019 | Segeln mit Handicap

24. January 2019

Auf der Boot in Düsseldorf werden vom 19.-27.01.2019 Neuheiten und Trends im Bereich des Boot- und Wassersports ausgestellt. Von der Ausrüstung über Trendsportarten wie Surfen, Wellenreiten und Paddling bis zu Motorbooten, Superyachten und Segelbooten finden ambitionierte Boot- und Wassersportler alles, was das Herz begehrt - auch Menschen mit Behinderung.

Inklusion: Segeln für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Handicap

Die beiden renommierten Yacht-Designer und Inhaber der niederländischen Firma Simonis Voogd Design B.V., Alexander Simonis und Maarten Voogd, haben es sich zur Herzensangelegenheit gemacht ein Segelboot für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Handicap zu entwickeln. Nach gut 3 Jahren Entwicklung und vielen „Segelversuchen“ wurde der Traum zur Realität. Aus einer Vision der Designer wird für viele Menschen mit Behinderung eine neue Welt auf dem Wasser möglich.

Das Besondere am Segelboot S/V14 ist, dass die Behinderten, anders als bei anderen Segelbooten, das Steuer selbst in der Hand haben und das Boot auf Kurs halten müssen. Durch ein speziell entwickeltes Kiel ist das Segelboot kentersicher. Die zweite Besonderheit ist, dass das Boot im Gegensatz zu herkömmlichen 2,4mR Einmann-Kielbooten zwei Sitze hat und der Behinderte problemlos Freunde und Familie mit zu einem Segeltörn nehmen kann.

Dank S/V14 können sich auch Menschen mit Handicap außerhalb ihres Rollstuhls frei inmitten der Elemente bewegen. Das innovative, einzigartige Schiffsdesign wurde erfolgreich von den namhaften Bootsbauern FAREAST YACHTS umgesetzt. FAREAST YACHTS ist, unter Leitung der Vorsitzenden Demolar Du, bereits seit 10 Jahren ein zuverlässiger Partner des Projekts.

Anwesend auf dem Messestand in Düsseldorf, war Russel Vollmer (ehem. commodore der Royal Cape Yacht Club) aus Kapstadt; er war und ist maßgeblich an der Konzeption der SV/14 beteiligt und ist selbst ein wahrer Botschafter und Inspirator für viele Sportler - mit und ohne Behinderung. Er begleitet das Projekt und hat mittlerweile viele behinderte Menschen für das 1. S/V14-Modell begeistern können.

In den Worten von Russel: „Viele meiner Segelfreunde, die zum ersten Mal in diesem Boot gesessen haben,  waren gleich begeistert. Das Besondere an der S/V14 ist, dass man eine aufrechte Sitzposition hat und dadurch direkt ein hohes Sicherheitsgefühl bekommt. Für viele Behinderte wie Rollstuhlfahrer, Blinde, Amputierte oder andere Menschen mit Handicap, ist das Gefühl, die  S/V14 selbstständig in den Wellen mithilfe des Windes zu bewegen ein riesen Erfolgserlebnis. Gleichzeitig stärkt ein Segeltörn das Selbstbewusstsein und steigert das Selbstwertgefühl, da man etwas kann, das viele andere, auch nicht-behinderte Menschen, nicht können – nämlich segeln!“

Gemeinsam mit dem Team von Simonis Voogd Design B.V. und FAREAST YACHTS wird das Team der OPW Ingredients das Projekt S/V14 in Europa vorantreiben und unterstützten.

OPW Ingredients GmbH und sein TEAM unterstützt den Behindertensegelsport

Was für gesunde Menschen selbstverständlich ist, ist für einen Rollstuhlfahrer das größte Gefühl auf der Welt: Freiheit.

Für unseren Kollegen Ngombo Ngonda, der seit 2003 nach einem tragischen Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist, beginnt bald ein großes Abenteuer.

OPW unterstützt den Launch der S/V14 in Europa und ist Federführer für den Launch auf der BOOT 2019 in Düsseldorf und seinem 1. Segelstützpunkt in der Nähe der Hauptverwaltung in Niederkrüchten.

Mehrere S/V14 Boote werden hier positioniert. Ziel ist es in möglichst vielen Bundesländern und dem benachbarten Ausland Stützpunkte für den Behindertensegelsport zu etablieren. Durch viele gute Kontakte – lokal und international - wird das o.g. TEAM gemeinsam mit World Sailing und vielen Clubs diese Klasse etablieren.  

Im Frühjahr 2019 wird Ngombo an Segeltrainings und Regatten für Menschen mit Behinderung teilnehmen. Mit dem ersten S/V14, das komplett durch OPW Ingredients gesponsert wird, wird Ngombo viele Menschen in der Region und weiter weg motivieren dieses tolle Boot auszuprobieren.

Das TEAM in Düsseldorf:

V.l.n.r.: Russel Vollmer (paralympischer Segler / inkl. erfolgreiche Teilnahme an Sydney Paralympics), Peter Harken (Gründer von Harken Inc.), Ngombo Ngonda (OPW Ingredients GmbH), Onno Rudolf Jongkind (Geschäftsführer OPW Ingredients GmbH), Ritske van der Meer (paralympischer Segler / und Europäischer Meister), Demolar Du (Chairman FAREAST YACHTS), Alexander Simonis (Inhaber Simonis Voogd Design B.V.)

Offizielles Video der S/V14

Mehr Informationen zur S/V14

Behindertensegeln: Chinesische Werft „Fareast“ baut S/V14-Jolle für 2.600 € – Segeln im Stuhl

Das könnte Sie auch interessieren