Schwarzkümmelöl

22. April 2016

INCI: Nigella Sativa 

Ursprung/Herkunft: Ägypten, Iran 

Erhältliche Qualitäten: kaltgepresst, kaltgepresst Bio   

Längst schon hat der Schwarzkümmel seinen Einzug in die westliche Welt gefeiert. Gemeint sind damit nicht nur seine Artgenossen wie der „Nigella Arvensis“, auch bekannt als Ackerschwarzkümmel, der oftmals als unerwünschter Gast seinen Weg in unsere Gärten findet, sondern vielmehr der echte Schwarzkümmel den wir heute in fast jeder Apotheke finden können. Grund für den Hype um die kleinen schwarzen Samen und das wertvolle Öl, sind vor allem die dem Schwarzkümmel nachgesagten heilenden Wirkungen. Für diese wird er bereits seit mehr als zwei Jahrtausenden im asiatischen sowie nordafrikanischen Raum geschätzt und macht es hierzulande zum verkaufsstärksten Naturheilmittel der vergangenen Jahre! Neben der bestätigten Wirkung Allergien zu lindernden, werden der Wunderpflanze auch Effekte wie Blutdrucksenkung, Schmerzlinderung und viele weitere heilende Eigenschaften, bis hin zur Hemmung der Krebstumorbildung zugesprochen. Doch neben dem breitgefächerten Einsatz des reinen Öls in der Nahrungsergänzung und Pharmazie, findet der Saft der „Black onion seeds“, wie Sie in Teilen Asiens genannt werden, auch Einsatz in der Kosmetik. Hier besticht es vor allem durch seine hohen Anteile an Linol- und Ölsäure die es ideal für den Einsatz in Feuchtigkeits- und Tagescremes machen. Auf der Haut trägt es zur Regeneration der Zellmembran bei und erhöht Ihre Flexibilität. Diese Eigenschaften helfen der Haut, sich vor äußeren Einflüssen zu schützen und werden dabei noch durch die antibakterielle Wirkung der ebenso enthaltenen ätherischen Öle unterstützt. All diese Eigenschaften machen das Schwarzkümmelöl zu einem der am vielseitigsten einsetzbaren Öle und sorgen dafür, dass sich seine Beliebtheit auch in den kommenden Jahren nicht mindern wird. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch persönlich für weitere Informationen zur Verfügung! Unser Produktfokus gilt neben der Molke und den Proteinen, Ölen wie dem Mandelöl, Walnussöl, Aprikosenkernöl, Rizinusöl, Rizinusöl Derivate, Pflegeöl, der Sebazinsäure, der Welt der Bioöle und Gourmet Öle und allgemein den pflanzlichen Ölen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Keine interessanten Blogbeiträge vorhanden