Pfirsichkernöl

23. April 2014

Peaches with leaves on the old wooden table.INCI-name: Prunus Persica Kernel Oil

Wir bieten Ihnen Aprikosenkernöl in den Qualitäten kaltgepresst Bio, raffiniert und raffiniert Bio.

Herkunft: Mittelmeergebiet, USA, China

Der Ursprung der Pfirsichfrucht stammt aus Nord- und Mittelchina. Heute hat sich der Anbau der Pflanze auch nach Indien,  den USA und in den  Mittelmeerraum ausgedehnt. Die Kerne der 3-4 m hohen Bäume haben einen Ölanteil von 30 bis 45%. Das Öl wird durch eine Pressung der Samen bei gewöhnlichen Temperaturen gewonnen. Das gewonnene Öl weist eine hellgelbe Farbe auf und ist fast geruchlos. Mit einem Ölsäureanteil von etwa 60%, Linolsäureanteil von 15 – 35% und 5-8% Palmitinsäure weist das Pfirsichkernöl ein ähnliches Fettsäurespektrum wie das Mandelöl auf. Pfirsichkernöl wird aufgrund seiner Fettsäuren nicht so schnell ranzig und ist oxidationsstabil. Durch seine gute Fettsäureverteilung wird der größte Teil des Öls als Basisöl in der Pflege- und Haarkosmetik eingesetzt, es  glättet und pflegt die Haut. Das Pfirsichkernöl zieht langsam in die Haut ein, weshalb es sehr gerne bei Massagen eingesetzt wird. Aufgrund  seines  milden Geschmacks wird das Pfirsichkernöl auch in der Küche immer beliebter, da es durch die Raffination auch sehr hitzeresistent ist. Das Öl der OPW entsteht hauptsächlich aus Pfirsichkernen,  deren Früchte  in Süditalien angebaut werden. Ein kleiner Teil wird in der Türkei zugekauft. Es ist uns – zusammen mit unserem Kooperationspartner Fratelli Parodi -  pro Jahr  möglich, ca.  500 mt auf den Markt zu bringen. Ähnlich wie beim Aprikosenkernöl gibt es auch beim Pfirsichkernöl einige Lieferengpässe aufgrund der außergewöhnlichen Wetteraufkommen in der Türkei.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine interessanten Blogbeiträge vorhanden