OPW Trendcheck Oktober 2017 – Rizinusöl und Rizinusöl Derivate

09. Oktober 2017

"Rizinusöl"

Wir bitten Sie bei Ihrer Bedarfsplanung zu beachten, dass am 19. Oktober 2017 Diwali, das mehrtägige religiöse Lichterfest in Indien stattfindet und der Markt Tage zuvor sowie danach geschlossen sein wird. Mit dem Beginn von Oktober stehen die Zahlen bezüglich der Aussaat fest. Bei Rizinus liegen wir im Vergleich zum Vorjahr 3% niedriger. Das ist schlecht, wenn man bedenkt, dass im Vorjahr schon die Anbaufläche mit ca. 20% weniger bewertet wurde. Für Dezember wird somit insgesamt ein geringer Überhang erwartet. Sobald uns hierzu genauere Zahlen vorliegen, werden wir Sie informieren. Letztes Jahr haben die Landwirte insgesamt eine gute Ernte für Baumwolle erzielen können. Daher liegt die Anbaufläche für Baumwolle  ungewöhnlich hoch in diesem Jahr. Eine Erhöhung in diesem Bereich führt im Gegenzug zu einem Verlust der Anbauflächen in anderen Bereichen.  Das Preisniveau ist zurzeit noch stabil. Steigende Anfragen aus China, USA und Europa sorgen für Bewegung. Die Prämie für November und Dezember liegt bei 4-5% Die Saatankünfte im Ursprung belaufen sich zurzeit auf ca. 35.000 Säcke pro Tag (1 Sack entspricht 75 kg Rizinusbohnen).  Monsun: Im Juli und August dieses Jahres gab es einen mäßigen bis starken Niederschlag. Die Intensität des Regens war hoch in den Regionen Gujarat, Rajasthan und Assam, jedoch hatte Südindien vergleichsweise wenig Niederschlag. Anhand des folgenden Preisgraphen können Sie sich einen Überblick über die Entwicklung von Rizinusöl 1.Pressung auf FCA Nimwegen Basis seit Juli 2014 verschaffen: Rizinusöl Preisentwicklung Oktober 2017 Gerne steht Ihnen Ihr Ansprechpartner für Ihre Anfragen zur Verfügung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine interessanten Blogbeiträge vorhanden