OPW @ Grüne Woche Berlin

19. Januar 2016

Die diesjährige Grüne Woche in Berlin öffnete ihre Tore vom 15.01. - 24.01.2016, um über die neuen Trends und Entwicklungen im Bereich der Nahrungs- und Lebensmittelbranche zu berichten. Das Messe-Team der OPW Ingredients GmbH, angeführt von Klaus van Zoggel (Vertriebsleiter, Food) war für Sie vor Ort, um sich über die Trends und den Gang der Zeit zu informieren. Die Grüne Woche ist weltweit eine der größten, wenn nicht sogar die größte Verbrauchermesse mit dem Schwerpunkt Nahrungsmittel und Landwirtschaft. Die Ausrichtung für die Zukunft ist klar definiert. „Geiz ist Geil“ ist out – stattdessen zählen: Regionalität, ökologischer Landbau und der Verzicht auf Pestizide, gentechnisch manipulierter Produkte, wie z.B. Soja und Mais und Fleisch von überzüchteten und ausgemergelten Kühen, die ihre erwartete Milchleistung nicht schaffen. Wie lassen sich diese Anforderungen und Wünsche mit der zeitlichen Entwicklung und der steigenden Bevölkerungszahl vereinen? Eine ehrliche Antwort: Das ginge nur mit dem Verzicht auf Fleisch, denn Tiere brauchen viel Futter und Wasser. Demgegenüber steht eine immer geringere Anzahl von landwirtschaftlichen Betrieben. Es gibt aktuell in Deutschland noch ca. 280.000 Bauernhöfe, vor 40 Jahren waren es noch über 4 x so viele. Und es ist kein Ende des Hofsterbens in Sicht.  

LOKALITÄT- die Neuausrichtung der Verbraucher zu lokal angebauten Produkten

Landwirtschaft im Wandel der Zeit, natürliche Produkte aus lokalem Anbau und der Verzicht auf Pestizide und Fungizide. Es ist nicht mehr der Preis, der die Verbraucher und Endkunden zu einer Entscheidung führt, es sind nachwachsende, natürliche Produkte, die der Landwirt hoch spezialisiert anbaut und anbietet. Jedes Ausstellerland hatte seinen eigenen Fokus auf die landestypischen Produkte, eine Reise rund um die Welt, mit allen Köstlichkeiten, die man sich nur vorstellen kann.  

VEGAN IST DAS NEUE BIO

Berlin wird gerade im Bereich der veganen Ernährung auch DIE europäische „ Veggie-Hauptstadt“ genannt. Viele Restaurants, Bars und fast alle Supermärkte, haben sich dem Trend zur veganen Ernährung verschrieben, es gibt nichts, was es nicht gibt. Inzwischen gibt es 40 – 50 rein vegane Cafés. Hier spielt vor allem die Offenheit für Neues und eine offene Einstellung der Bevölkerung, in die Berliner "Karten". Auch auf der Grünen Woche war dieser Trend stark vertreten, vegane Joghurt- und Eisspezialitäten waren in allen vertretenen Ländern zu finden. Aber auch der neu auftretende Trend zu veganen Fleisch-Alternativen war deutlich zu spüren. In Deutschland ernähren sich rund 900.000 Menschen ausschließlich von pflanzlichen Produkten.  

PREMIUM-PROTEINE, LOW CARB & GLUTENFREI

Hier liegt OPW Ingredients GmbH mit seinem Angebot an pflanzlichen Premium-Proteinen voll im Trend der Zeit. Ob hochwertige Nussproteine, wie Mandelprotein BIO, Walnussprotein BIO, Haselnussprotein BIO aber auch Produkte wie Sesamprotein BIO, Kokosnussmehl entölt BIO, Reisprotein BIO mit einem natürlichen Proteingehalt von 80% und Erbsenprotein nehmen eine immer bedeutendere Rolle in der heutigen Ernährung ein. Ganz nebenbei sind diese Produkte von Natur aus „glutenfrei“ und können auch bei einer Glutenunverträglichkeit ohne Einschränkungen verzehrt und genossen werden. Das Anwendungsgebiet weitet sich immer stärker aus, lag der Beginn noch im Bereich der Mono-Produkte für Drogeriemärkte und Reformhäuser, geht die Entwicklung immer weiter in die Breite - Brotbackmischungen, vegane Würstchen und Fleischwaren, vegane Frischkäsezubereitungen auf Basis von Mandelmehl, das Binden von Saucen mit Pflanzenproteinen, wie z.B. Reisprotein, für die vegane Küche - die F&E Abteilungen der Hersteller arbeiten auf Hochtouren, um den Wünschen der Verbraucher zu folgen und die Angebotspalette an Endprodukten immer weiter auszubreiten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine interessanten Blogbeiträge vorhanden