Öl des Monats: DISTELÖL

10. Januar 2014

OPW bietet verschiedene Qualitäten an: linolenreiches, oleinreiches, kaltgepresstes, biologische, konventionelle  und raffinierte Qualitäten für die Anwendungen in der Kosmetik, Pharmazie und verschiedene technische Industrien.

Ursprung:

USA, Mexiko, Argentinien, Indien, China. Distelöl ist ein altertümliches Produkt und hat seine Wurzeln im Mittleren Osten bis 3.000BC zurück. In der Vergangenheit wurde hauptsächlich das (>75%) linolensäurereiches (mehrfachungesätigt) Distelöl verwendet (in Lacken, Farben und der Textilverarbeitung).  Der lateinische Name (“Carthamus Tinctorius Saatöl”) sowie auch der deutsche Name (“Färberdistelöl”) geben einen Hinweis auf diese Anwendungen welche auf den Stoffen Karthamin und Iso-Karthamin basieren. Heutzutage ist die meistgefragte Qualität das oleinsäurereiches (einfachgesätigt) Distelöl für das Kochen und Salate. Raffiniertes Distelöl ist ausgezeichnet für kurzes Anbraten, Bräunen sowie Fritieren wegen des sehr hohen Rauchpunktes (240°-250°C). Alle Triglyceride bauen bei höheren Temperaturen rapide ab. Sobald pflanzliche Öle diese Temperaturen erreichen, fangen diese an zu “rauchen” – daher der „Rauchpunkt“. Diese Qualitätsveränderung ist erkennbar bei schlechtem Geruch und Geschmack, sowie bei der Bildung von Transfettsäuren, welche bekanntlich krebserregend sind und das Öl ungenießbar machen. Linolenreiches und raffiniertes Distelöl ist relative ähnlich wie Leinöl; dieses linolenreiche Distelöl wird hauptsächlich in nicht vergilbenden (weiße) Lacke und Farben sowie Spezialharze für hochwertige Druckmedien eingesetzt. Oleinreiches Distelöl ist dem Sonnenblumenöl ziemlich ähnlich, allerdings ist das Distelöl aufgrund des hohen Anteil an ungesättigten und mehrfachungesättigten Fettsäuren (sogar >78%) die bessere Wahl für eine gesunde Ernährung. Distelöl hilft  das Cholesterin im Blut zu sinken, welche positive Auswirkung bei der Vorbeugung und Behandlung von Arteriosklerose hat und ebenfalls zu einer nennenswerten Reduzierung der Risiken von Herz- Kreislaufbeschwerden und Hirnschlag seinen Beitrag leistet. Diese Vorteile für das Herzkreislaufsystem stammen aus der Fettsäureverteilung: einfach und mehrfachgesätigte Fettsäuren führen bekanntlich zu einer Reduzierung von LDL (“schlechtem” Cholesterin) und steigert das HDL (“gutem” Cholesterin). Wichtig: eine relativ hohe Menge HDL im gesamten Cholesterin reduziert das Risiko von Herzkrankheiten. Letztendlich haben 100ml Distelöl einen natürlichen Gehalt von ~45mg an Vitamin E (entspricht 375% der empfohlenen Tagesmenge). Außerhalb der USA und Mexiko ist Distelöl noch relativ unbekannt. In Deutschland ist der Bekanntheitsgrad gegeben und Distelöl ist in den Supermärkten gut verbreitet. In anderen Teilen von Europa wird Distelöl (noch) nicht so intensiv verwendet. Ernte: Distelöl ist ein kleines Produkt mit einer jährlich rotierenden Ernte von ~750.000 Tonnen weltweit an Saat, welche einen Ertrag von ~225.000 Tonnen bis 300.000 Tonnen (Ausbeute liegt bei ~30-40%) aufweist. OPW bietet hervorragende Qualitäten und stellt gerne Muster zur Lieferung in 2014 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine interessanten Blogbeiträge vorhanden