Mandeln – Gefrorene Mandelblüten

16. März 2018

Mandel-Update aus Kalifornien

Zu Beginn der Mandelblüte sorgte der Frost in den kalifornischen Anbaugebieten für große Erschütterung. Mittlerweile scheint das Wetter jedoch wieder Temperaturen über 0°C anzunehmen und das Eis zu tauen. Zahlreiche Bilder eingefrorener Mandelblüten haben uns zum Start der diesjährigen Mandelblüte in den Medien begleitet.

Hat der Frost die Mandelblüten beschädigt?

Diese Frage können wir noch nicht klar beantworten – ersten Expertenschätzungen zufolge hat der Frost etwa 20% der Mandelblüten beschädigt. Wie hoch der Schaden wirklich ist, wird sich voraussichtlich in den kommenden sechs bis acht Wochen zeigen.

Planen Sie schon heute für morgen!

Viele Käufer haben aufgrund des Frosteinbruchs ihre Bedarfe für das Jahr 2018 gedeckt und gehen so weiteren Spekulationen und Unsicherheiten aus dem Weg. Die starke Nachfrage hat zu deutlichen Preisanstiegen im kalifornischen Ursprung geführt. Der März wird einer der exportstärksten Monate überhaupt. Über 90% der Abpack- und Export Betriebe sind voll ausgebucht.

Mandel-Update aus Italien & Spanien

In den europäischen Anbaugebieten verläuft die Mandelblüte weiter ohne besondere Vorkommnisse. In Italien und Spanien feiert man die traditionellen Feste zur Mandelblüte. Wir werden Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Denn nur wer gut informiert ist, besitzt die Fähigkeit gute Entscheidungen zu treffen. Weitere Anregungen zum Thema Mandelöl und Mandelprotein finden Sie in unserem BLOG.

Das könnte Sie auch interessieren

Zukunftsweisende Technologien zur Herstellung inno...

Hagebuttenöl: Wirksames Pflegeöl für kosmetische u...