Macadamianussöl – Das Öl der Königsnuss

08. Oktober 2014

INCI-name: Macadamia Integrifolia Seed Oil Ursprung/Herkunft: Australien, Hawaii, Südafrika Anwendung: Kosmetik, Pharmazie, Lebensmittel Rotwein ist nicht gleich Rotwein, nicht jeder Schaumwein ist gleich ein Champagner und so ist nicht jedes Öl gleich wie ein anderes Öl. Mit diesem Marktbericht möchten wir Sie über Macadamianussöl, das Öl der Königsnuss, informieren. Speziell als Speiseöl ist das Macadamianussöl eine Delikatesse. Vor dem Pressen werden die Nüsse leicht geröstet damit sich das schöne und sanfte Aroma im Öl entfalten kann. Das Macadamianussöl hat von allen pflanzlichen Ölen den höchsten Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren die und ein ausgeglichenes Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren. Nach neuesten medizinischen Erkenntnissen ist speziell dieses Verhältnis entscheidend, ob ein Mensch ein höheres oder niedrigeres Risiko an arteriellen Erkrankungen besitzt. Aufgrund des hohen Ölsäuregehalt ~ 50 % ist das Macadamianussöl haltbarer als andere Nussöle. Dies macht das Macadamianussöl zu einem hervorragenden Öl zum Anbraten von Speisen, da es hoch erhitzt werden kann. Macadamianuss_Fett Aber auch in der Kosmetik gewinnt das Macadamianussöl immer mehr an Beliebtheit. Durch den hohen Anteil an Palmitoleinsäure zieht das Macadamianussöl gut in die Haut ein und lässt sich zudem noch sehr gut verteilen. Das Öl wirkt für unsere Haut sehr regenerierend und zusätzlich als natürliches Anti-Falten-Mittel. Grund dafür ist, die gute Fettsäuren-Zusammensetzung. Wir haben aktuell gute Verfügbarkeiten für Macadamianussöl in den Qualitäten nativ, nativ Bio und raffiniert! Bei Fragen zu diesem oder anderen pflanzlichen Ölen steht Ihnen das Team der OPW jederzeit persönlich zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine interessanten Blogbeiträge vorhanden