Bio Palmolein - nachhaltig, gut!

18. Juli 2018 1 MIN. LESEZEIT

BIO-Palmöl basierende Produkte wie unser BIO-Palmstearin und BIO-Palmolein sind fester Bestandteil unseres Produktsortiments. Die Produkte sind, wie man umgangssprachlich sagt, in aller Munde, denn in der Lebensmittelproduktion sind sie eine häufige Zutat bei der Herstellung von Margarine, Saucen und Brotaufstrichen. Palmöl gehört von Natur aus zu den wenigen, natürlichen pflanzlichen Fetten – das heißt, die Produkte sind bei Raumtemperatur fest – und bringen die benötigte Konsistenz und Streichfähigkeit in die angesprochenen Produkte. Aber kann man, in Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und begrenzten, natürlichen Ressourcen ohne Bedenken zu Palm-basierten Produkten greifen? Wir sagen ja! Denn unser BIO-Palmolein stammt aus kontrolliert nachhaltigem, biologischem Anbau und unterliegt den regelmäßigen, strengen BIO-Kontrollen. Wir finden es ist an der Zeit, dass ausführlich über die positiven Seiten des Palmöl-Anbaus gesprochen wird. Denn nachhaltiger Anbau von Palmolein hat viele positive Einflüsse auf die Anbauregionen der Welt. Durch den nachhaltigen Anbau werden Tierlebensräume und Regenwälder erhalten und gestärkt, die Anbauer werden gefördert und die Umwelt genährt. Palmolein eignet sich auch besonders gut als Frittieröl. Der hohe Rauch- und Flammpunkt sowie der neutrale Eigengeschmack sorgen dafür, dass das Frittiergut seinen Eigengeschmack behält. Der Geschmack wird nicht durch den Eigengeschmack des Öls beeinträchtigt. Probieren Sie es einfach mal aus und nutzen Sie BIO-Palmolein anstatt des weit verbreiteten BIO-Sonnenblumenöls zum frittieren. Die Testergebnisse und Auswertungen verschiedener Frittiertests zeigen, dass BIO-Palmolein im direkten Vergleich zu BIO-Sonnenblumenöl eindeutig die bessere und langfristig auch günstigere Wahl darstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Hagebuttenöl: Wirksames Pflegeöl für kosmetische u...